#
Supraleitende Schalter
SupraleitendeSchalter.jpg
Supraleitende Schalter für SQUID Sensoren
Modell SW1 schaltet zwischen supraleitendem und normalleitendem Zustand hin und her.
Der Schalter kann in verschiedenen Niedrigstromsupraleiter- Schaltkreisen wie zum Beispiel Aufnahmespulen von SQUID basierten Magnetometern oder SQUID Einkoppelspulen für verschiedene Detektoren angewendet werden. So wurden die Schalter schon erfolgreich in der Niedrigfeld MRT (Magneto-Resonanz-Tomographie) eingesetzt.

Der supraleitende Schalter hat ein niobbasiertes, bifilares Dünnschicht-Schaltelement mit niedriger Induktivität und einen integrierten Heizwiderstand. Die Schaltzeit ist mit wenigen Mikrosekunden äußerst kurz. Auf dem Chip befinden sich zwei Schaltertypen zur Auswahl.

SW1 wird in einem Kunststoffträger eingehaust und hermetisch verschlossen. Über Lötkontaktflächen kann der Heizwiderstand und über die Niobkontaktflächen das Schaltelement angeschlossen werden.  
 
Parameter Wert
Chip Größe in mm 2,5×2,5
Arbeitstemperatur in K5
Schaltzeit zum supraleitenden Zustand in µs5
Schaltzeit zum normalleitenden Zustand in µs10
Nominaler Heizstrom in mA 10

 
optionale Schalterparameter (Herstellungstoleranz etwa 15%)  
 
Parameter Wert      
Widerstand Schalter in Ohm 4802401201005025
Heizwiderstand in Ohm 2401206018012060

 
Die SQUID Stromsensoren Modell CE1blue und CE2blue können mit einem integrierten Schalter versehen werden.  
 

« zurück

Kontaktieren Sie uns

Supracon AG
An der Lehmgrube 11
07751 Jena
Germany

Tel.: +49-3641-2328100
Fax.: +49-3641-2328109

info(at)supracon.com